Dienstag, 11. Dezember 2018

FreedroidRPG

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


FreedroidRPG

Startmenü
Basisdaten
Entwickler: Freedroid Team
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux, Windows
Architektur: x86, x64
Genre: Action-Rollenspiel
Version: 0.14.1
Spielmodi: Einzelspieler
Sprache: Englisch
Steuerung: Tastatur und Maus
Lizenz: GPL
Installation: Paketquelle 
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: nicht getestet
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Spielbeschreibung

FreedroidRPG ist ein Action-Rollenspiel mit großem Einfluss von der Diablo-Reihe und ein bisschen Fallout. Das Spiel startet damit, dass man in einem Gebäude aufwacht, das gerade von Robotern angegriffen wird. Der Protagonist (ein Pinguin) weiß nicht, wer er ist und wo er ist, aber bekommt gesagt, dass er sich zur nächstgelegenen Stadt durchschlagen sollte, um dort Antworten vor allem wegen des Angriffs zu bekommen (und evtl. die Welt von den Robotern zu retten).

Nachdem er die Stadt erreicht hat, mit den Leuten geredet und deren Quests gemacht hat, kommt er irgendwann dahinter, dass einen Ort gibt, von dem wohl alles Übel ausgeht: Hellgate Fortress, auch MS office genannt. Der Protagonist macht sich auf, um dem Übeltäter mit einem Firmware-Update den Gar auszumachen...

Das Spiel wird ähnlich wie bei Diablo mit Maus und Tastatur gespielt, wobei man die Tastatur nur braucht, um schneller Heiltränke etc.pp. zu nutzen. Rollenspiel-typisch kann man Erfahrung sammeln, damit man im Charakterlevel aufsteigen und Punkte auf verschiedene Werte verteilen kann, damit man zB. mehr Schaden verteilt, eher trifft oder der Attacke ausweicht. Das "Magie-System" verhält sich etwas anders. Man erlernt seine "Zaubersprüche", im Spiel "Skills", durch Lesen von Büchern. Diese kann man so oft anwenden, wie man will, muss aber aufpassen, dass man dabei nicht überhitzt. Die Skills sind u.a. "Blue Screen", mit dem man den Gegner für kurze Zeit lähmt, "Virus", die dem Gegner Schaden zufügt und ihn verlangsamt oder "Hacking", mit dem man den Gegner nach einem Minispiel übernehmen kann und der einem dann hilft.

Das Minispiel vom Skill "Hacking" greift dabei auf den Ursprung von FreedroidRPG zurück. Paradroid war ein Spiel, bei dem man die Gegner durch ein Hacking-Minispiel übernehmen konnte. Die freie Variante davon ist Freedroid, auf dem FreedroidRPG aufbaut, aber bis auf das Minispiel nicht viel gemein hat.


Installation

Arch Arch pacman -S freedroidrpg
Debian Debian apt-get install freedroidrpg
Fedora Fedora yum install freedroidrpg
Gentoo Gentoo emerge freedroidrpg
Ubuntu Ubuntu: sudo apt-get install freedroid

Danach kann man das Spiel aus dem "Spiele"-Menü heraus starten oder in der Konsole mit

freedroidRPG


Problemlösung

Intel-Nutzer: Mesa 7.9/7.10 verursacht Memoryleak

Nutzer von Intelgrafikkarten in Kombination mit Mesa 7.9/7.10 können durch das Spielen von FreedroidRPG einen Memoryleak erfahren (RAM und SWAP werden einfach durchgehend vollgeschrieben, ohne dass das aufhört). Dieser Fehler wird in Kernel 2.6.38 behoben (der auch den Intelgrafiktreiber beinhaltet). Wer das umgehen will, sollte sich das Programm driconf runterladen (zB. aus den Paketquellen) und starten und dort texture tiling auf false stellen.


Screenshots

Spielszene
In der Stadt
Inventar und Charakterbogen
Roboter-Hacking Minispiel
Überall "Loot"
Leveleditor


--Chemical Brother 09:59, 5. Feb. 2011 (UTC)