Dienstag, 21. Februar 2017

Wine

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Wine
Winelogo
Wine Logo
Basisdaten
Entwickler: Wine Team
Architektur: x86, x64, arm
Version: 1.8 (stable)
1.9.0 (development)
Sprache: Deutsch
Plattform(en): Linux, MacOSX, Windows, Solaris, FreeBSD
Lizenz: LGPL
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung der Software

Wine (Wine Is Not an Emulator) dient dazu, Windows-Programme in Linux (u.a.) laufen zu lassen. Dabei ist Wine kein Emulator, sondern eine Portierung der Windows-API. Dadurch laufen die Programme auch wesentlich schneller, als es mit einem Emulator möglich wäre.


Installation

Arch Arch pacman -S wine
Debian Debian apt-get install wine
Fedora Fedora yum install wine
Gentoo Gentoo emerge wine
Ubuntu Ubuntu: sudo apt-get install wine


Programme ausführen

Um ein Programm mit Wine zu starten gibt man folgendes in eine Konsole ein (als Beispiel):

wine setup.exe

Man sollte natürlich darauf achten, dass man sich auch im Ordner des auszuführenden Programms befindet!

Um die Geschwindigkeit einiger Programme zu erhöhen kann man (Fehler-)meldungen in der Konsole mit folgendem Befehl, den man vor "wine" setzt, unterdrücken:

WINEDEBUG=-all


Beispielzeile: WINEDEBUG=-all wine setup.exe


Einstellungen vornehmen

Konfigurieren kann man Wine indem man

winecfg

in einer Konsole eingibt. Wenigstens einmal sollte winecfg gestartet werden damit Wine wichtige Ordnerstrukturen anlegen kann.

Dort kann man nun, neben der zu emulierenden Windows-Version, auch wichtige Einstellungen zu Grafik und Sound vornehmen.

Bei manchen Programmen oder Spielen kann es nützlich sein diese in einem "Virtuellen Desktop" zu starten (bzw. Fenstermodus). Das sieht dann so aus:

winecfg + notepad in "Virtuellen Desktop"

Um einen "Virtuellen Desktop" einzurichten muss man unter dem Reiter Grafik ein Häkchen bei "Emuliere einen Virtuellen Desktop" setzen und eine Auflösung wählen. Danach noch auf Anwenden, fertig.


Befehle

wine PROGRAMM.exe

Führt ein Programm aus. Man sollte sich im Ordner der .exe befinden.


msiexec /i PROGRAMM.msi

Installation von .msi Programmen.


winecfg

Das Konfigurationsprogramm von Wine. Sollte mindestens einmal ausgeführt werden.


wineboot

Simuliert einen Neustart unter Wine.


wine eject LAUFWERKSBUCHSTABE

Gibt das Medium des gewählten Laufwerks frei.


wineserver -k

Beendet Wine sofort.


regedit

Der Wine Registry Editor. Sinnvolle Keys findet ihr hier -> Useful Registry Keys


wine iexplore ''http://www.spielen-unter-linux.de''

Internet Browser.


wine uninstaller

Oberfläche zum Deinstallieren von Programmen.


wine explorer

Startet den Explorer.


winefile

Startet den alten Dateimanager.


wine --version

Zeigt die aktuelle Wine Version an.


notepad

Ein Texteditor.


Installieren per WINEPREFIX

Die gebäuchlichste Art ein Spiel oder Programm zu installieren läuft meist mit "wine Programm.exe" (oder ähnlich) ab. Dabei werden sämtliche Programme/Spiele immer in "/home/USER/.wine" installiert. Es kann aber sein, dass Spiel A eine andere Konfiguration und/oder andere Zusatzprogramme benötigt als Spiel B (wobei die Konfiguration und die Zusatzprogramme von Spiel A die Ausführung von Spiel B stören) oder aber man möchte sich von einem Spiel trennen und das auch rückstandsfrei, ohne dabei andere Programme zu gefährden. Dafür gibt es WINEPREFIX.

Dies ist nicht etwa ein zusätzliches Programm, sondern eine Option von Wine, welche bewirkt, dass per WINEPREFIX installierte Spiele/Programme in den zugeteilten Ordner im Homeverzeichnis des Users installiert werden. Damit stehen die Programme nicht im Konflikt mit anderen Programmen und können rückstandsfrei entfernt werden, ohne ein anderes Programm zu gefährden. Installiert wird dazu folgendermaßen

WINEPREFIX=~/.<PREFIX> wine /Pfad/zur/exe-Datei

Hierbei legt nun Wine den Ordner .<PREFIX> im Homeverzeichnis des Users an (beispielsweise legt WINEPREFIX=~/.wine_test den Ordner .wine_test an) und installiert das Programm/Spiel nicht wie sonst nach ".wine" sonder nach ".<PREFIX>".

Die weiter oben schon beschriebenen Programme zur Konfiguration (winecfg, regedit, winefile, usw.) müssen nun auch mit WINEPREFIX gestartet werden. Beispiel:

WINEPREFIX=~/.<PREFIX> winecfg


WINEDLLOVERRIDES

Mit den dll overrides ist eigentlich nichts anderes als die Einstellungen des Winecfg-Tab's "Bibliotheken" für die Kommandozeile. es gibt die folgenden Funktionen; =d für disabled; =n für nativ; =b für bulletin; man kann das ganze auch kombinieren zB: =n,b erst die native dann die wine eigene


Beispiele

WINEDLLOVERRIDES="winemenubuilder.exe=d" wine hallo.exe

Dieses Beispiel würde zB die Wineinterne Erstellung von Menüeinträgen verhindern, das ist sehr nützlich da Windowsspiele auch Verknüpfungen zu den Webseiten des Publishers, zu Liesmich-Dateien oder zum Deinstallieren erstellen.(Oft dauert das entfernen solcher Verknüpfungen länger als selbst eine zu erstellen)

WINEDLLOVERRIDES="dxsetup.exe=d" wine setup.exe

Dies kann zum Beispiel genutzt werden um die lästigen DirectX-Installer aus der installation zu entfernen

WINEDLLOVERRIDES="d3d9.dll=n,b" wine hallo.exe

Dieses würde erst eine native Version der d3d9.dll zuerst lade.


Siehe auch


Gallium Nine Support (ArchLinux)

Durch den Einsatz von gallium nine könnt ihr die fps verdoppeln. Funktioniert nur mit OpenSource Treiber!

Zur nutzt von Gallium Nine Patches müsst ihr folgendes tun: Mesa aus dem repo installieren: https://wiki.archlinux.org/index.php/Unofficial_user_repositories#mesa-git

mesa-git-repo:
[mesa-git]
Server = http://pkgbuild.com/~lcarlier/$repo/$arch
SigLevel = Optional

Und wine aus dem AUR https://aur.archlinux.org/packages/wine-staging-d3dadapter/ Kompilieren.

Sollten Grafikfehler auftreten mal versuchen mit:

DRI_PRIME=1 thread_submit=true wine zu starten

Weitere Infos zum gallium nine patch/Hilfe:

https://wiki.ixit.cz/d3d9 irc://chat.freenode.net/d3d9

Weblinks

Screenshots

World of Warcraft
Guild Wars
Internet Explorer 6
Cinema4D(Demo) plus MS Word 2007


--CheekyBoinc 21:16, 17. Sep. 2007 (CEST)