Montag, 10. Dezember 2018

X-Moto

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


X-Moto

Logo
Basisdaten
Entwickler: X-Moto-Entwicklerteam
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux, BSD, Windows, Mac
Architektur: x86, x64
Genre: Rennspiel
Version: 0.5.2
Spielmodi: Einzel- und Mehrspieler
Sprache: Deutsch
Steuerung: Tastatur
Lizenz: GPL
Installation: Paketquelle 
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: nicht getestet
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung des Spiels

X-Moto ist ein Rennspiel im Stile von Elasto Mania. Das Spiel sieht zwar unspektakulär aus, spielt sich aber, nicht zuletzt dank der realistischen Physik von Motorrad und Fahrer, sehr gut und macht viel Spaß! X-Moto nutzt die "Open Dynamics Engine" für die Berechnung der umfangreichen Physik.

Dutzende Levels werden schon mitgeliefert, über 1000 weitere können im Spiel selbst per Knopfdruck ganz einfach aus dem Internet heruntergeladen werden und es werden täglich mehr.

Klickt man auf "Hilfe" im Menü wird man durch ein kleines Tutorial geführt welches man sich auf jeden Fall mal anschauen sollte!

Das Motorrad wird mit der Tastatur gesteuert was ein bisschen Einarbeitung braucht! Einige Level sind sehr tricky. Wenn man aber nicht mehr weiter weiß, kann man sich die Replays derjenigen anschauen, die gerade den Weltrekord auf dieser Strecke halten.

Zudem finde man im Levelmenü die vielen verschiedenen Strecken unter einigen Kriterien, wie zum Beispiel die 50 leichtesten/schwersten/schönsten Strecken, verschiedene Cups, Level, die man noch nicht gespielt hat, in denen man nicht den Rekord hält etc. pp.

Seit Version 0.5.0 ist es möglich, online über einen Server gegeneinander zu spielen. Dieser Modus ist noch sehr einfach und bisher nur "proof of concept", gegeneinander spielen ist aber ohne Probleme möglich. Wie man online spielen kann, steht weiter unten im Artikel.


Installation

Arch Arch pacman -S xmoto
Debian Debian: apt-get install xmoto
Fedora Fedora: yum install xmoto
Foresight Foresight: conary update xmoto
Gentoo Gentoo: emerge xmoto
openSUSE openSUSE: yast2 -i xmoto
Ubuntu Ubuntu: sudo apt-get install xmoto

Starten könnt ihr das Spiel nach der Installation aus dem "Spiele"-Menü heraus oder mit

xmoto

Ist die aktuellste Version nicht in den Paketquellen so kann man diese auf der X-Moto Homepage herunterladen, Den Link findet ihr in der Infobox. Die Pakete für die jeweiligen Distributionen findt ihr dort direkt auf der Startseite.


Online spielen

Da dieser Modus noch sehr versteckt (und noch sehr einfach ist), wird kurz erklärt, wie man online zocken kann.

1. Im Startmenü drückt ihr auf Levels --> Netzwerk.

2. Als Server tragt ihr games.tuxfamily.org und wählt Standard-Port aus.

3. Auf Verbinden drücken und fertig.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, solltet ihr jetzt online sein. Oben rechts sollte eine kleine Liste mit den Namen derer stehen, die gerade online sind und in der Mitte oben ist ein sehr einfaches Chatsystem sowie Informationen, wer in welchem Level gerade spielt. Wenn ihr jetzt in einem Level mit anderen Mitspielern spielt, seht ihr die Anderen als Geist.


Screenshots

Alternatives Startmenü
Levelauswahlmenü
Spielszene
Spielszene

--Ing0 18:34, 31. Okt. 2007 (CET)