Montag, 10. Dezember 2018

Unigine Heaven Benchmark

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Unigine Heaven Benchmark

Titelbild
Basisdaten
Entwickler: Unigine Corp.
Architektur: x86, x64
Version: 4.0
Sprache: Englisch
Plattform(en): Linux, Windows
Lizenz: Freeware/kommerziell
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung

Der Unigine Heaven Benchmark ist, wie der Name schon sagt, ein Benchmark der Unigine Corp., die damit u.a. auch zeigen wollen, was ihre Crossplatform-Engine "Unigine Engine" alles kann. Die Unigine Engine wird u.a. für Oil Rush und "Dilogus - The Winds of War" eingesetzt.

Im Gegensatz zu Glxgears ist der Unigine Heaven Benchmark ein echter Benchmark, der das System in verschiedenen Dingen ausreizt und testet. Besitzer von Grafikkarten mit OpenGL 4.x Unterstützung können zum Beispiel Tesselation testen.

Der Benchmark geht durch 26 verschiedene Szenarien einer kleinen 3D-Welt durch und ermittelt am Ende eine Zahl als Benchmark-Ergebnis, sowie durchschnittliche Frames per Second, die Niedrigste und die Höchste.

Der Unigine Heaven Benchmark ist der Vorgänger des Unigine Valley Benchmark.


Installation

1. Ladet euch per Torrent-Datei den Installer runter: Torrent-Datei (Download selbst ist 235 MB groß.)

2. Wechselt in den Ordner, in den ihr die Datei gespeichert habt und führt sie aus mit:

sh Unigine_Heaven-2.5.run

3. Wechselt in den neuentstandenen Ordner Unigine_Heaven-2.5. Dort findet ihr mehrere Launcher, aufgeteilt in CPU-Architektur (x86/x64), Auflösung (1024x768/1920x1080), Vollbild oder nicht (windowed/fullscreen) und Tesselation-Grad (disabled/moderate/normal/extreme). Wollt ihr zum Beispiel den Benchmark im Fenstermodus bei 1024x768 mit normaler Tesselation in einem 32bit OS starten, dann gebt Folgendes ein:

./x86_1024x768_windowed_tess_normal.sh


Screenshots

Szenerie
Szenerie
Szenerie
Szenerie
Szenerie
Ergebnis


--Chemical Brother 00:28, 9. Okt. 2011 (UTC)