Montag, 10. Dezember 2018

True Combat: Close Quarters Battle

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


/!\ Achtung /!\

Das Spiel wird nicht mehr weiterentwickelt!


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


True Combat: Close Quarters Battle

Startmenü
Basisdaten
Entwickler: Team Terminator und Groove Studios
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux, Windows
Architektur: x86, x64
Genre: Taktik-Shooter
Version: 0.223 (Alpha)
Spielmodi: Mehrspieler
Sprache: Englisch
Steuerung: Tastatur und Maus
Lizenz: Freeware
Installation: {{{Installation}}}
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: nicht getestet
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Spielbeschreibung

Es hat viele Jahre gedauert, aber endlich ist ein Nachfolger zu dem inzwischen eingestellten Spiel True Combat: Elite erschienen: True Combat: Close Quarters Battle (kurz: TC:CQB). Das Spiel ist aber bisher nur als Alpha erschienen, hat nur eine Map und auch nur einen Modus (Body Count). Sieht man davon ab, wird man einige Neuerungen gegenüber True Combat: Elite feststellen.

Neu ist u.a. im "Einsatz"-Menü (deployment menu) die Zuteilung von Fähigkeiten (perk system) wie "um die Ecke lunsen" (nach links/rechts lehnen), über Geländer klettern, schneller laufen, schneller regenerieren, etc. pp. In TC:E konnte man ein paar dieser Fähigkeiten nutzen, unabhängig davon, welche Einheit man spielt, in TC:CQB muss man sich in verschiedenen Punkten für die eine oder ander Fähigkeit entscheiden. Eine weitere Neuerung ist der "Freelook"-Modus, der es euch erlaubt euch umzuschauen, ohne die Waffe mitzubewegen. Zudem wurde ein Kompass hinzugefügt, in dem man seine Teamkollegen sieht und auch die Gegner, sofern diese in Sicht sind (keine Ausreden mehr für einen Teamkill :-) ).

Natürlich hat sich auch die Grafik und Physik verbessert (wobei der Spieler sich noch etwas schwerfällig bewegt). Alle Figuren und Waffen wurden komplett überarbeitet und die Map, auf der man spielt, ist komplett neu. Später sollen noch die Maps aus TC:E in TC:CQB überarbeitet erscheinen. Geändert hat sich dageben das Verhalten bei nicht tödlichen Treffern. In TC:E musste man dafür sich selbst verbinden, indem man eine Taste mehrmals gedrückt hat (und konnte sich nicht groß bewegen). In TC:CQB erholt sich (wie in den Shootern heutzutage üblich) der Spieler nach einer kurzen Zeit, wenn er nicht getroffen wurde.

TC:CQB ist wie TC:E ein Mehrspieler-Taktik-Shooter, der den Schwerpunkt auf realistisches Verhalten setzt. Deswegen gibt es kein Fadenkreuz, sondern einfach nur "Kimme und Korn", Wenn man richtig treffen will, muss man die Waffe zum Zielen anlegen. Im Spiel spielen die "Spec Ops" (Spezialeinheit) gegen die Terroristen. Man kann 3 verschiedene Klassen wählen: "Recon", "Assault" und "Special". Jede Klasse und jede Fraktion hat verschiedene Waffen und Fähigkeiten zur Auswahl, wobei die Waffen auf die Klassen/Seite beschränkt sind (Spec Ops haben zB. keine AK-47) und je nach Klasse sind ein paar Fähigkeiten nicht vorhanden.


Installation

1. Zuerst müsst ihr Wolfenstein: Enemy Territory installieren.

2. Danach ladet ihr euch das Spiel runter --> Download Windows/Linux-Paket (ca. 310 MB)

3. Entpackt die Zip-Datei und verschiebt den Ordner cqbtest in den Installationsordner von Enemy Territory.

4. Ladet euch den neuesten Patch runter --> Download 0.223 (ca. 10,7 MB)

5. Entpackt auch diese Zip-Datei und verschiebt den Inhalt des Ordners (heißt auch cqbtest) in den Ordner cqbtest aus Punkt 3.

6. Ihr könnt jetzt das Spiel starten, indem ihr in Enemy Territory den Mod cqbtest auswählt. Alternativ könnt ihr TC:CQB direkt mit folgendem Befehl aus dem Installations-Ordner von Enemy Territory starten (Beispiel für x86-Systeme):

./et.x86 +set fs_game cqbtest

Oder aber, wenn ihr ein Problem mit dem Sound habt und das Workaround aus dem Wolfenstein: Enemy Territory-Artikel genutzt habt:

./et-sdl-sound +set fs_game cqbtest


Problemlösung

PunkBuster

Von Zeit zu Zeit bringt PunkBuster eine neue Version heraus. Auf diese Version muss man aktualisieren, wenn man online weiterspielen will.

Wie das geht, steht im Wiki-Artikel zu PunkBuster. Im PunkBuster-Setup wählt man in diesem Falle "Enemy Territory".


Screenshots

"Einsatz"-Menü mit Fähigkeiten
Spielszene
Spielszene
Sieht nicht gut aus...
Spielszene
um die Ecke lunsen


--Chemical Brother 11:31, 2. Apr. 2011 (UTC)