Mittwoch, 12. Dezember 2018

Star Wars - Empire at War

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


Star Wars - Empire at War

Startbildschirm
Basisdaten
Entwickler: LucasArts
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux (Wine), Windows
Architektur: x86
Genre: Echtzeitstrategie
Version: 1.05
Spielmodi: Einzel- und Mehrspieler
Sprache: Deutsch
Steuerung: Tastatur und Maus
Lizenz: kommerziell
Installation: {{{Installation}}}
Systemminima: CPU mit 1 GHz, 256 MB RAM,
3D Grafikkarte (mind. 32 MB RAM),
DSL, 2.5 GB Festplattenspeicher
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Demo: Demo
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung des Spiels

Dieser Wiki-Eintrag befasst sich mit dem wunderbaren Spiel "Star Wars - Empire at war", welches man für 10€ in vielen Elektronik-Geschäften oder SB-Warenhäusern erstehen kann.

Es funktioniert bei mir im Virtual Desktop (hab's im Vollbildmodus noch nicht probiert) nicht ganz einwandfrei, oft werden Texturen nicht geladen, nach ner Zeit kommen sie aber. Sieht ganz lustig aus, weil die Einheiten dann unsichtbar sind :)

Ich habe es auf einem PC mit UbuntuStudio 7.10, einem AMD Athlon 64 4000+, einer ATI Radeon 9200 mit dem ati-Treiber, 512 MB RAM und 2 160GB Festplatten getestet.

Empire at War ist ein Echtzeit-Strategiespiel im Star-Wars-Universum. Es wurde von Petroglyph Games entwickelt und von Lucas Arts vertrieben. Die Kampagne beginnt zwischen den Star-Wars-Episoden III und IV und befasst sich mit dem Kampf zwischen den Rebellen und dem Galaktischen Imperium. Der aktuellste Patch trägt die Bezeichnung 1.05 und wurde im Juli 2006 veröffentlicht. Im Oktober 2006 erschien das Add-on Forces of Corruption.

Gameplay

Es gibt vier verschiedene Spielmodi:

  1. Kampagne
  2. Skirmish (Gefecht)
  3. Galaxis Eroberung
  4. Multiplayer

Kampagne

Es gibt zwei verschiedene Kampagnen, die der Rebellion und die des galaktischen Imperiums. Bei den Kampagnen erhält man Aufträge, wie zum Beispiel einen X-Wing-Prototypen zu stehlen, sodass ein durchgehende, an den Star-Wars Filmen und Büchern orientierte Handlung entsteht. Neben den Aufträgen hat man das große Ziel, die andere Partei zu vernichten und so die Herrschaft über die Star Wars Galaxie zu erlangen.

Skirmish

Es gibt zwei Varianten des Skirmish-Modes, Land und Weltraum, die dem "klassischen" Echtzeit-Strategiespiel entsprechen.

Bei der Land-Version startet jeder Spieler mit einer Basis und muss mit dieser eine Armee aufbauen, sowie Upgrades entwickeln, um schließlich den Gegner zu vernichten.

In der Weltraum-Version hat der Spieler eine Weltraumstation, die verbessert werden kann und mit der Schiffe gebaut werden, mit denen man schließlich wiederum den Gegner vernichten muss.

Galaxis Eroberung

Hier startet der Spieler auf einer galaktischen Karte, wo es die besetzten Planeten zu verwalten gilt. Basen sowie Weltraumstationen errichten um eine Flotte aufbauen zu können gehören zu den Aufgaben des Spielers, sowie z. B. Spionage mit speziellen Einheiten.

Die Planeten bieten verschiedene Boni für die Parteien, z. B. Preisnachlass für Einheiten oder eine verkürzte Bauzeit. Kommt es zu einem Treffen im Orbit oder auf der Oberfläche eines Planeten zwischen Truppen der beiden Parteien, wechselt das Spiel in den Echtzeit-Modus, in dem der Kampf ausgeführt wird.

Man kann die Galaxis Eroberung auf zwei Arten gewinnen, entweder, man besetzt alle Planeten oder man besiegt den Anführer der anderen Partei in einem Kampf um einen Planeten.

Multiplayer

Der Multiplayer-Part beherbergt Skirmish für bis zu acht Spieler, sowie Galaxis Eroberung für exakt zwei Spieler.

Informationen

Addons

Am 24. Oktober 2006 erschien das Add-on Forces of Corruption, welches eine neue Fraktion (das Zann-Konsortium), neue Einheiten, Planeten und eine neue Kampagne hinzufügte.

Special Edition

Zum Verkaufsstart von Empire at War war lediglich die Special Edition erhältlich, allerdings im Gegensatz zu der US-Version ohne Aufpreis. Sie enthält neben einem 3D-Cover noch ein farbiges Handbuch sowie eine Bonus-CD-ROM mit Todesstern-Aufdruck. Diese enthält Artworks, Wallpaper und einige Multiplayer-Maps.

Quelle: Wikipedia


Installation

Für das Spiel wird eine selbst kompilierte Version von Wine benötigt.
Wie das geht, steht hier -> Wine kompilieren


Wine für EAW konfigurieren

Ihr braucht noch die "d3dx9_27.dll", die gibt's hier: [Klick mich!] Die dll schiebt ihr einfach nach "/home/euerbenutzername/.wine/drive_c/windows/system32" (Ihr müsst die Versteckten Ordner erst sichtbar machen (Strg+H))

Dann müsst ihr noch was in die Registry eintragen. In die Konsole einfach

regedit

eingeben.

Klickt auf das Plus in HKEY_LOCAL_MACHINE, da auf das Plus in Software, dann auf das Plus in Microsoft, dann auf DirectX und bei Version ein Wert von "4.09.00.0904" rein und bei InstalledVersion (Wenn es nicht da ist macht einen neuen REG_SZ-Wert) kommt "0000000900000000" rein. (Glaube ich, ich hab's auf jeden Fall so, ich weiß nicht ob das letzte stimmt, auf jeden Fall funktioniert es, das ist die Hauptsache ;-))


EAW installieren

Installiert EAW einfach per Doppelklick auf setup.exe im Ordner "GameData" der DVD. Wine startet sich automatisch. Ging bei mir verdammt schnell, 2,5GB in ein paar Sekunden :D

Nun installiert ihr den Patch, der war bei mir auf der DVD drauf, ich hab aber bei 4players.de auch einen gesehen.

Danach müsst ihr den NoCD/DVD von *den Link musste ich leider entfernen, wer ihn dennoch haben will soll mich per PN im Forum (format-c heiße ich da) anschreiben* runterladen, das ist wichtig, da es ohne nicht funktioniert, egal ob Original oder Raubkopie! Das Verwenden von Cracks ist, so weit ich weiß, legal, wenn man die original CD/DVD besitzt. Mit Crack funktionieren Sachen wie Internet-Spiel nicht, das weiß ich aber nicht genau.

Entpackt den Crack und Wechselt zu dem Spiel-Verzeichnis mit:

cd /home/benutzername/.wine/drive_c/Programme/LucasArts/Star\ Wars\ Empire\ at\ War/GameData/

Dann sichert ihr die original Spiel-Daten, falls was schief geht:

mv perceptionfunctiong.dll perceptionfunctiong.dll.000
cp sweaw.exe sweaw.exe.000


Dann:

cp  /Dein/Pfad/zu/PerceptionfunctionG.dll ./perceptionfunctiong.dll
cp  /Dein/Pfad/zu/sweaw.exe sweaw.exe

Du kannst es jetzt schon testen:

wine sweaw.exe


Wenn es nicht klappt probier:

WINEDEBUG=-all wine sweaw.exe -SAFEMODE


Schnellstarter (optional)

Wenn ihr kein Bock habt immer das Spiel über die Konsole zu starten, macht euch einfach ein kleines Script oder ganz einfach einen Schnellstarter auf dem Desktop.

1. Variante: Script

Erstellt euch eine leere Datei in der ihr folgendes reinschreibt:

cd ~/.wine/drive_c/Programme/LucasArts/Star\ Wars\ Empire\ at\ War/GameData/     


wine sweaw.exe

Macht diese Datei Ausführbar mit

chmod +x NameDesScripts

und schon könnt ihr EAW per Doppelklick auf das Scritp und einem Klick auf "Ausführen" starten.

2. Variante: Starter

Macht auf dem Desktop an einer freien Stelle einen Rechtsklick und klickt dann auf "Starter anlegen". Gebt bei Name z.B. Star Wars - Empire at war ein, bei Befehl wine /home/benutzername/.wine/drive_c/Programme/LucasArts/Star\ Wars\ Empire\ at\ War/GameData/sweaw.exe, das war's!


Weblinks

WineHQ-AppDB-Eintrag zu Star Wars - Empire At War


Screenshots

Gerangel
Da kommt was großes
Schneegestöber
Die dunkle Seite

--format-c 08:05, 1. Jun. 2008 (UTC)