Dienstag, 11. Dezember 2018

StarCraft

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


StarCraft

Startbildschirm
Basisdaten
Entwickler: Blizzard
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux (Wine), Windows, MacOSX
Architektur: x86
Genre: Echtzeitstrategie
Version: 1.14
Spielmodi: Einzel- und Mehrspieler
Sprache: Deutsch
Steuerung: Tastatur und Maus
Lizenz: kommerziell
Installation: {{{Installation}}}
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 12 JuSchG
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung des Spiels

StarCraft wurde 1998 von Blizzard Entertainment veröffentlicht und ist heute das beliebteste Echtzeitstrategiespiel der Welt. 1999 erschien das Add-On StarCraft: Brood War und Erweiterte das Original um neue Einheiten sowie 26 neue Szenarien (zu den 30 von StarCraft). Durch die enorme Spieltiefe, der guten Spielbalance, einer epischen Sci-Fi Story und den vielen kleinen Neuerungen die StarCraft dem Genre brachte setzte das Spiel. zu seiner Zeit, neue Maßstäbe! Mittlerweile wurden auch 4 StarCraft Romane veröffentlicht.

Die Geschichte von StarCraft ist ziemlich umfangreich. Darum hier nur eine kurze Einführung:

Es beginnt damit, dass die terranische Kolonialwelt (Chau Sara) anscheinend aus heiterem Himmel von einer Protoss-Flotte total vernichtet wird. Was die Terraner nicht wissen: Der Angriff der Protoss richtete sich gar nicht gegen die Menschen, sondern gegen „Infektionssporen“ von Zerg auf dieser Welt. Der Marshall der unbedeutenden Kolonialwelt Mar Sara, Jim Raynor, bekommt es mit merkwürdigen Lebensformen (den bis dato unbekannten Zerg) zu tun und merkt bald, dass die diktatorische terranische Konföderation eine merkwürdige Zurückhaltung bei der Bekämpfung der Zerg-Gefahr übt und diese anscheinend sogar durch intensive Forschungen mit Psi-Sendern zu steuern versucht.

3 Fraktionen stehen dem Spieler zur Auswahl. Jede mit einer eigenen Geschichte, Einheiten, Gebäuden und Speziellen Fähigkeiten. - Die Terraner sind menschliche Exilanten, die während ihrer Reise zu einem fremden System aufgrund einer Schiffsfehlfunktion gestrandet sind und sich eine neue Existenz aufgebaut haben - Die Protoss sind eine stolze, technologisch fortschrittliche außerirdische Rasse mit starken PSI-Fähigkeiten; sie sind von guter Gesinnung und die Erzfeinde der Zerg. Sie wurden als erste Rasse (vor den Zerg) von dem größtenteils unbekannten Volk der Xel’Naga erschaffen, als „Reinheit der Form“. - Die Zerg wurden ebenfalls in einem gentechnischen Experiment der Xel’Naga erschaffen, anders als die Protoss aber als „Reinheit der Essenz“, und vernichteten ihre Schöpfer. Eigentlich sind die Zerg kleine wurmartige Wesen, die den genetischen Code anderer Spezies assimilieren, diesen für ihre Zwecke veränderen und so ihrem eigenen Genpool hinzufügen.

Im Mehrspielermodus können bis zu acht Spieler über ein Netzwerk oder das Internet (Battle.net) gegeneinander antreten! Der "StarCraft Campaign Editor" kurz StarEdit, ist ein Mächtiges Werkzeug zum einfachen erstellen von zusätzlichen Karten und Kampagnen. Die Community ist wirklich sehr aktiv und es gibt unzählige, zusätzliche Missionen und Karten zum Download. Ausserdem kann das Spiel durch "Mods" verändert werden.


Installation

1. Zuerst muss Wine installiert werden!

2. CD einlegen, in das Verzeichnis per Konsole wechseln und die Installation mit dem Befehl

wine setup.exe

starten.

Die Starcraft Erweiterung Brood War könnt ihr auf dieselbe Weise installieren.

3. Aktuelle Patches herunterladen:

Starcraft: Download (10 MB) - Brood War: Download (24 MB)

Habt ihr Brood War braucht ihr auch nur den Patch für Brood War herunterladen und installieren!

Führt also nun die Patches mit folgendem Befehl aus. Entweder

wine SC-114.exe

oder

wine BW-114.exe

4. Ihr könnt das Spiel nun aus dem Installationsordner heraus starten. Zum Beispiel:

wine .wine/drive_c/Programme/Starcraft/starcraft.exe

Das Wine Verzeichnis befindet sich im Home Ordner des Benutzers als versteckter Ordner ".wine" . Mit dem shortcut "strg+h" im Dateimanager, oder unter "Ansicht", macht ihr versteckte Ordner sichtbar. Dort, in drive_c , werden die Programme gespeichert. Also wenn ihr euch nicht sicher seid wohin das Spiel installiert wurde schaut dort nach !


Problemlösung

Performance erhöhen ( NVIDIA Nutzer )

Falls ihr Probleme mit der Performance habt, tippt in eine Konsole

regedit

und fügt, falls nicht schon vorhanden, folgendes unter

"HKEY_CURRENT_USER\Software\Wine\"

hinzu. Den Schlüssel "Direct3D" mit diesen Zeichenketten:

"DirectDrawRenderer"

mit den Daten "opengl" (falls ihr diesen Eintrag schon habt ändert den vorhandenen Eintrag einfach in "opengl")

"RenderTargetLockMode"

mit den Daten "readtex"

Aber Achtung! Diese Einstellungen gelten nun für alle Anwendungen. Das kann, muss aber nicht, zu Problemen führen.


Netzwerk, Battle.NET

Könnt ihr euch nicht mit dem Battle.NET verbinden installiert euch erstmal das Paket "ipx"

Debian Debian apt-get install ipx
Fedora Fedora yum install ipxutils
Foresight Foresight sudo conary update ncpfs
Gentoo Gentoo emerge ipx-utils
openSUSE openSUSE yast2 -i ipxrip
Ubuntu Ubuntu: sudo apt-get install ipx

Danach Editiert ihr die "ipx.conf" (als root / per sudo)

gedit /etc/ipx.conf

und ergänzt "IPX_NETNUM" um "00000"

Jetzt startet ihr den Service noch mit (als root / per sudo)

/etc/init.d/ipx start

Wenn Battle.NET beim Verbinden abstürzt und ihr euch auf dem Desktop wiederfindet löscht folgende fonts:

rm /usr/share/wine/fonts/sserife.fon
rm /usr/share/fonts/truetype/ttf-arabeyes/ae_AlBattar.ttf
rm /usr/share/fonts/truetype/ttf-devanagari-fonts/samanati.ttf

Dies sollte das Problem beheben.


Weblinks

WineHQ-AppDB-Eintrag zu StarCraft


Screenshots

Im Spiel
Im Spiel

--CheekyBoinc 17:40, 31. Okt. 2007 (CET)