Dienstag, 11. Dezember 2018

FTL

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


FTL - Faster Than Light

Startmenü
Basisdaten
Entwickler: Subset Games
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Linux, Windows, MacOSX
Architektur: x86, x64
Genre: Spaceship Simulation Real-Time Roguelike-Like
Version: 1.02
Spielmodi: Einzelspieler
Sprache: Englisch
Steuerung: Tastatur und Maus
Lizenz: kommerziell
Installation: Steam  Manuell 
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: nicht getestet
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage
Diskussion: SuL-Forum

Inhaltsverzeichnis


Spielbeschreibung

FTL - Faster Than Light ist ein "Spaceship Simulation Real-Time Roguelike-Like" von Subset Games und eines der ersten Spiele, die nach einer erfolgreichen Kickstarter-Finanzierung veröffentlicht wurde. In FTL befehligt man eins von vielen freischaltbaren Raumschiffen, die mit verschiedenen Systemen, Schilde, Waffen, Dronen, Navigation, etc. pp. ausgestattet sind.

Zur Story gibt es nicht viel zu erzählen, außer dass ihr der Föderation entflohen seid mit einer Nachricht an die restliche föderierte Flotte, dass die Rebellen dabei sind, der Föderation den Garaus zumachen. Ihr flieht vor der Rebellenflotte, um die föderierte Flotte zu erreichen. Dabei durchquert ihr einige Sektoren, die von verschiedenen Aliens kontrolliert werden. Diese Aliens können auch Teil eurer Crew werden und besitzen verschiedene Eigenschaften, wie schneller reparieren oder immun zu Feuer zu sein.

Im Spiel geht es vorallem darum, den Rebellen zu entfliehen, eine Crew zusammen zubekommen und viel "Scrap" (Schrott) zu sammeln, da das die "Währung" im Spiel ist. Mit Scrap könnt ihr neue Waffen kaufen oder eure Systeme upgraden, zB. mehr Energie zur Verfügung zu haben, um diese auf die verschiedenen Systeme zu verteilen. Wie genau man die Schiffssysteme bedient, vermittelt euch das Tutorial.

Wie üblich bei Roguelikes (wobei das hier ähnlich eines Roguelikes ist, deswegen Roguelike-like) ist jeder Durchgang eines Spiels anders, dem Zufall überlassen (zumindest was die Ereignisse angeht) und man kann nur speichern, um seinen Durchgang fortzusetzen (und dann irgendwann kaputtzugehen). Es sollte auch mehrere Anläufe dauern, bis ihr den letzten Boss wirklich besiegt habt.

Das Spiel ist auf deren Webseite via Humble Store erhältlich.


Installation

Ubuntu Software Center

Einfach kaufen oder Code einlösen und danach installieren. Den Rest macht das Ubuntu Software Center von allein.


Paketquelle

Arch Arch: AUR-Paket (wie man AUR-Pakete installiert)

Das Spiel selbst muss käuflich erworben werden. Wenn ihr das Spiel runtergeladen habt, verschiebt den Download in den Ordner des AUR-Pakets. Nach Erstellung und Installation des AUR-Pakets kann das Spiel aus dem "Spiele"-Menü heraus gestartet werden oder mit

ftl


Manuell

1. Wechselt in den Ordner, in dem ihr die tar.gz-Datei abgespeichert habt und entpackt diese.

2. Wechselt in den entstandenen Ordner FTL.

3. Startet das Spiel mit

./FTL


Weblinks

FTL-Wiki


Screenshots

Die USS Linuxgaming im Hangar.
Feinde haben das Schiff geentert.
Treffer, aber Schilde sind ausgefallen.
Im Nebel gibt der Gegner auf.


--Chemical Brother 13:32, 21. Sep. 2012 (UTC)