Dienstag, 11. Dezember 2018

Conflict FreeSpace The Great War

Aus Spielen-unter-Linux Wiki by linuxgaming.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Anleitung setzt die Kenntnis folgender Artikel vorraus:


Das Spiel ist lauffähig unter:
Nativ spielbar
benötigt Wine
benötigt DOSBox
benötigt DOSEMU
benötigt ScummVM


Conflict FreeSpace The Great War

Startbildschirm
Basisdaten
Entwickler: Volition Inc.
Publisher: {{{Publisher}}}
Plattform(en): Windows, Mac OS, Linux, FreeBSD, uvm.
Architektur: i386, amd64, emt64, powerpc, uvm.
Genre: Actionspiel/Mod
Version: 1.0.6(Original)/3.1.1(FS Port)
Spielmodi: Einzel- und Mehrspieler
Sprache: Deutsch(Original)/Englisch(FS Port)
Steuerung: {{{Steuerung}}}
Lizenz: kommerziell
Installation: Manuell 
Systemminima: {{{Systemminima}}}
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG
Demo: {{{Demo}}}
Webseite: Homepage (Webarchiv)
Diskussion: FS2 Diskussion

Inhaltsverzeichnis


Beschreibung

Conflict FreeSpace ist eine 1998 erschienene Weltraumsimulation welche in einer entfernten Zukunft spielt. Die Terraner befinden sich in einem Zermürbungskrieg mit dem Volk der Vasudaner, ein Ende des Krieges ist allerdings nicht in Sicht. Plötzlich werden aber beide Parteien durch eine auf den Namen Shivaner getaufte Rasse angegriffen, die technologisch sowie zahlenmäßig den beiden Parteien deutlich überlegen zu sein scheint. Kurzerhand schmieden Terraner und Vasudaner ein Bündnis um gegen diese neue Bedrohung vorzugehen...

Der FSPort ist eine Fan-Portierung von FreeSpace 1 auf die FreeSpace 2-Engine und benötigt keine Originaldateien(bis auf die Videos). Die Portierung auf die FS2-Engine bringt vorallen den Vorteil einer höheren maximalen Auflösung so kannte das Original nur 640x480. Das FSPort-Projekt bietet zusätzlich den Feldzug Silent Threat: Reborn an. Silent Threat: Reborn ist nicht einfach nur eine Portierung von Silent Threat, sondern eine komplett neu geschriebene Version die sich dabei aber strikt an die Geschichte des alten Silent Threat hält.

  • Weitere Infos gibt's natürlich bei Wikipedia


Installation iccullus Installer

Iccullus stellt einen Installer für Conflict FreeSpace hier bereit, allerdings ist diese FreeSpace Version nicht völlig mit den verfügbaren Mods kompatibel und unterliegt den Beschränkungen der damaligen Zeit.


Installation als FS2SCP-Mod

Es wird von einer Installation der Binärdatei wie im FreeSpace 2 SCP-Artikel ausgegangen.

01. Ihr benötigt die folgenden Pakete zusätzlich:

Debian Debian(¹) su -c "apt-get install unzip unrar"
Ubuntu Ubuntu(²) sudo apt-get install unzip unrar
  • ¹ Für Debian müssen die Non-free-Quellen aktiviert sein
  • ² Für Ubuntu müssen die Multiverse-Quellen aktiviert sein

02. Gebt Euer FS2-SCP Verzeichnis an und wechselt hinein:

GAMEDIR=/media/media/Games/freespace2scp

03. Erstellt Euch einen Mod-Ordner:

mkdir $GAMEDIR/fs_port

04. Lade Euch das letzte Release hier und die Zwischensequenzen hier herunter(oder per wget für Version 3.1.1):

mkdir -p /tmp/fsport
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/fsport3_1_1.zip --output-document=/tmp/fsport/fsport.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/fsport-missions.zip --output-document=/tmp/fsport/missions.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/sparky_hi_fs1.zip --output-document=/tmp/fsport/interface.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/stu_fs1.zip --output-document=/tmp/fsport/voice.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/tango_fs1.zip --output-document=/tmp/fsport/briefing.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/warble_fs1.zip --output-document=/tmp/fsport/music.zip
wget -c http://fsport.freespacemods.net/releases/fsport-mediavps.zip --output-document=/tmp/fsport/mediavp.zip
wget -c http://freespacemods.net/e107_files/downloads/FS1oggmovies.rar --output-document=/tmp/fsport/cutscenes.rar

05. Nun Entpackt die Zips in Euren Mod-Ordner:

unzip /tmp/fsport/fsport.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/missions.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/interface.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/voice.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/briefing.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/music.zip -d $GAMEDIR/fs_port
unzip /tmp/fsport/mediavp.zip -d $GAMEDIR/fs_port

06. Jetzt noch die Zwischensequenzen(und wer will kann danach auch den Download-Ordner(/tmp/fsport) wieder löschen):

mkdir -p $GAMEDIR/fs_port/data/movies
unrar e /tmp/fsport/cutscenes.rar $GAMEDIR/fs_port/data/movies

07. Nun erstellen wir noch ein Startskript und verlinken es nach /usr/bin:

echo -e "#\!/bin/sh\ncd '$GAMEDIR'\nexec ./fs2_open_r -mod fs_port,fs2_data" '"$@"' >$GAMEDIR/freespace && chmod +x $GAMEDIR/freespace
su -c "ln -s $GAMEDIR/freespace /usr/bin/freespace"

Das Spiel kann nun durch die Eingabe von freespace gestartet werden.'Um einen Absturz zu vermeiden müsst Ihr nach dem Start des Spieles erst in den Planungsraum und einen der drei FreeSpace 1 Feldzüge starten


Deinstallation

1. Öffnet ein Terminal und gebt Euer Spielverzeichnis an:

export GAMEDIR="/media/media/Games/freespace2scp"

2. Nun löscht das Spieleverzeichnis, und das Startskript

su -c "rm -drf  $GAMEDIR/fs_port $GAMEDIR/freespace /usr/bin/freespace"


Weblinks


Screenshots

Die erste Mission
Orden gibt es auch
Die Lucifer ist das einzige Schiff in FS1 mit Strahlengeschützen
Silent Threat: Reborn


--Sixsixfive 21:40, 20. Jun. 2010 (UTC)